Das Projekt EmpowerMOM für (allein-) erziehende Frauen

Stärkung durch Mentoring und Unternehmensbesuche

EmpowerMOM: Competentia MEO war maßgeblich an der Konzeption des Projektes „EmpowerMOM“ für (allein-) erziehende beteiligt. Bei dem dreimonatigen Programm wird die Zielgruppe durch Mentoring-Aspekte, Übungen und Impulse bestärkt und durch Unternehmensbesuche besser in der regionalen Wirtschaft vernetzt. Nachdem ein erfolgreicher erster Durchlauf 2023 insgesamt 12 (allein-) erziehende Mütter erreichte, läuft aktuell der zweite Durchgang des Projektes. Frauen aus Mülheim und Oberhausen treffen sich dabei wöchentlich.

Resilienz erleben

Lina hat die Gruppe letzte Woche besucht, als das Thema „Resilienz“ auf dem Tagesplan stand: „Resilienz als wichtige Ressource im Alltag kennen wir wahrscheinlich aus der Theorie alle. Heute habe ich miterlebt, wie die Gruppe unter der Anleitung von Resilienz-Trainerin Brigitte Otto das Thema erlebbar gemacht hat. Nachwirkende, offene Worte aus den Leben der Teilnehmerinnen und praktische Tipps zur Resilienzsteigerung von Brigitte Otto, haben auch mir noch ein wenig Handwerkszeug mitgegeben. 

Wir sind total glücklich, dass sich mit EmpowerMOM ein nachhaltiges Projekt zu etablieren scheint. Das gelingt durch die gute Zusammenarbeit mit den Beauftragten für Chancengleichheit der regionalen Job Center. Wir erreichen mit dem Projekt eine Zielgruppe, die teilweise sehr gut ausgebildet ist: Letztes Jahr war zum Beispiel eine Akademikerin mit einem Abschluss in Gender Studies dabei. In diesem Jahr haben wir eine examinierte Pflegekraft in der Gruppe – um nur ein Beispiel zu nennen.
Competentia MEO

Arbeitgeberansprüche und Vernetzung

Es ist sehr wertvoll zu erfahren, welche Ansprüche die Frauen an ihre potenziellen Arbeitgebenden haben, um die Erziehungsarbeit mit der Erwerbsarbeit kombinieren zu können. Daher ist auch die Vernetzung mit regionalen Unternehmen ein Teil des Projektes – so entsteht ein direkter Austausch. Zudem beinhaltet EmpowerMOM Mentoring-Aspekte: Jede Teilnehmerin wird mit einer Mentorin oder einem Coach vernetzt und führt mit dieser Zielgespräche. So haben die Frauen neben den anderen Teilnehmerinnen auch eine Person an der Hand, die Situationen aus einer anderen Perspektive betrachten und einschätzen kann.“

Ihr Kontakt zu uns

Sprechen Sie uns gerne an für weitere Informationen zu diesem Projekt und eine individuelle Beratung rund um die Möglichkeiten, die das Projekten Ihnen als Person oder Unternehmen bieten kann. 

Lina Spliethoff steht Ihnen als Projektleiterin für Ihre Fragen zur Verfügung.

Lina Spliethoff
Projektleitung